Winshuttle erhält Microsoft-Goldkompetenz im Bereich „Portals and Collaboration“

Winshuttle erhält Microsoft-Goldkompetenz im Bereich „Portals and Collaboration“
Mit seinem Erfolg bei bewährten Technologien und seiner Kundenorientierung steht das Unternehmen für Spitzenkompetenz und stellt seine führende Marktposition eindrucksvoll unter Beweis

 

Bremerhaven, 10. Juli 2012  Winshuttle informiert, dass es im Microsoft-Partnernetzwerk den höchsten Mitgliedschaftsstatus, nämlich die Goldkompetenz im Bereich „Portals and Collaboration“, erreicht hat. In Verbindung mit seinem auch weiterhin gültigen Status als ISV-Goldkompetenzpartner (Independent Software Vendor) gehört Winshuttle damit zu den besten ein Prozent der über 640.000 Microsoft-Partner weltweit.Mit den Softwareprodukten von Winshuttle können Geschäftskunden kritische ERP-Transaktionsprozesse ohne Programmierung automatisieren. Die kombinierten Funktionen der Kollaborationsplattform Microsoft SharePoint und Winshuttle bieten den Kunden vielfältige Möglichkeiten zur Erstellung von dokument- und formularbasierten Workflow-Lösungen, mit denen die häufig mit papier- bzw. dokumentenbasierten Geschäftsprozessen verbundenen Verarbeitungsengpässe umgangen werden können.

„Mit der Entwicklung wertorientierter Lösungen sowie mit Kompetenz und der richtigen Beratung möchte Winshuttle immer die Kundenerwartungen übertreffen“, sagte Rajat Oberoi, Mitbegründer und Chief Business Development Officer bei Winshuttle. „Mit dem Erhalt der Goldkompetenz im Bereich ‚Portals and Collaboration’ stellen wir unsere Fachkompetenz in Microsoft SharePoint und unser Engagement zur Erfüllung der Anforderungen von Kunden unter Beweis, die auf Microsoft-basierte Lösungen vertrauen.“

„Das Microsoft-Partnernetzwerk soll Lösungsanbietern im derzeitigen geschäftlichen Umfeld zum Erfolg verhelfen. Durch die Verleihung der angesehenen Goldkompetenz erhalten die teilnehmenden Unternehmen zahlreiche Vorteile, zum Beispiel erhöhte Kundentransparenz durch Branding und Erreichbarkeit sowie Schulung und Support“, erklärte Jon Roskill, Corporate Vice President, Worldwide Partner Group bei der Microsoft Corp.

„Mit Stolz fördern wir ein Programm zur Bereitstellung der entsprechenden Ressourcen, mit denen Unternehmen die von ihren Kunden in einem umkämpften Markt geforderte Kompetenz entwickeln können. Dieses Programm bietet den Unternehmen außerdem die entsprechende Community und Infrastruktur zur Vernetzung untereinander, was zu einer Kostensenkung für alle Beteiligten führt.“

Für die Microsoft-Goldkompetenz müssen die Partner ihre Fachkompetenz in strengen Prüfungen unter Beweis stellen, nach denen sie eine Microsoft-Zertifizierung erhalten. Außerdem müssen sie sich zur Erzielung eines Mindestumsatzes verpflichten und Technologie- und Vertriebstests bestehen. Darüber hinaus verlangt Microsoft Kundenreferenzen mit erfolgreichen Projekten sowie die jährliche Teilnahme an einer Kundenzufriedenheitsumfrage.