Business Value Assessment

Identifikation von Usability-Lücken in Ihrer ERP-Umgebung

Winshuttle BVA Calculator

Winshuttle BVA Calculator

Das Winshuttle Business Value Assessment ist ein exklusiver Winshuttle Dienst, der Transaktionsdaten von Anwendern mit umfangreichen Benchmarkdaten aus der geschützten Winshuttle Usability-Datenbank vergleicht. Indem wir Ihre Transaktionsdaten mit der Datenbank (die durch unsere Erfahrungen mit über 1.000 Kunden entstanden ist) vergleichen und die potenziellen Zeit- und Kosteneinsparungen berechnen, liefert der UBVA-Bericht ein klares Bild der Usability-Lücken Ihrer ERP-Umgebung und sortiert die Möglichkeiten für die Beschleunigung von Transaktionen nach den finanziellen Auswirkungen.

Winshuttle-Kunden können fast sofort erste signifikante wirtschaftliche Gewinne realisieren, indem sie ihre Winshuttle-Implementierung auf die Transaktionen mit dem höchsten Nutzenwert konzentrieren. In vielen Unternehmen sind diese Gewinne so groß, dass sie die Kosten der Winshuttle-Implementierung innerhalb von 90 Tagen kompensieren und Millionen von Euro an Netto-Einsparungen zum Konzernbudget beitragen – und das auf einer nachhaltigen, jährlichen Basis.

Das Winshuttle Usability Business Value Assessment wurde hauptsächlich für Business-Funktionsgruppen entwickelt, die entweder gerade dabei sind, SAP in ihrem Unternehmen zu implementieren, oder SAP bereits im Einsatz haben. Sowohl spezifische Geschäftsbereiche wie Finance oder das Personalwesen als auch konzernweite Gruppen wie Analysten und IT-Management Teams können von Winshuttles UBVA-Programm profitieren.

BVA Komponenten

Die Einsammeln und das Überprüfen der aktuellen SAP-Transaktionsvolumina und SAP-Anwenderzahlen liefern eine wichtige Basis für die Analyse. Der zentrale Input für dieses Programm wurde von SAP-Transaktionsprotokollen gesammelt, die die Basis für die Identifikation von Effizienzgewinnen und Kosteneinsparungen im SAP-Prozess bilden.

  • BVA Script: Dieses Skript nutzt Winshuttle Runner, um Daten über den Anwender, die Transaktionsfrequenz und -komplexität sowie zeit- und datumsgesteuerte Daten zur Verfügung zu stellen. Diese Daten werden dann dafür genutzt, Ihnen wichtige Erkenntnisse in Bezug auf die Kosten-/Nutzen- und ROI-Analysen für die Optimierung Ihrer Geschäftsprozesse und -transaktionen in Ihrem SAP-System zu liefern.
  • BVA Survey: Eine Erhebung bei den Mitarbeitern, die an der Entwicklung, Implementierung, Schulung und dem Support unterschiedlicher Funktionen beteiligt sind, liefern uns Input, den wir in der Kosten/Nutzen- und ROI-Analyse verwenden können. Das geschieht, indem Ihr Team zusätzliche Daten für den Winshuttle Usability Business Value Assessment-Prozess zur Verfügung stellt.
  • BVA Assessment: Das finale ie Ergebnisse … Das Winshuttle Usability Business Value Assessment wird Ihnen eine Gesamt-Kosten/Nutzenanalyse liefern, einen TCO-Wert für 5 Jahre und eine potenzielle Rentabilität, die auf den möglichen Verbesserungen der SAP-Geschäftsprozesse basiert.

White Paper

SAP-Anwender halten den Schlüssel für die Verbesserung von Geschäftsprozessen in ihren Händen

Dieses White Paper beleuchtet die Schlüsselrolle, die SAP-Anwender inne haben, wenn es darum geht, Prozesse in ihren Organisationen zu verbessern, und erläutert, warum ihre Erfahrungen und Kenntnisse in vielen herkömmlichen Ansätzen, die Unternehmen verwenden, um ihre Prozesse zu verbessern, ungenutzt bleiben. Zusätzlich präsentiert dieses englische Dokument einen Ansatz, bei dem die Anwender im Mittelpunkt stehen und der es Unternehmen erlaubt, ihre Prozesse auf nachhaltige und messbare Art zu verbessern.

FAQs

Ich bin an diesem Programm interessiert, aber ich mache mir um den Datenschutz der SAP-Protokolldaten Sorgen.
Das ist eine sehr berechtigte Sorge und Winshuttle hat dieses Problem sehr ernst genommen. Wir haben die Daten gesichert und geben die Daten und/oder Datendateien an niemandem außerhalb des Winshuttle-Marktforschungsteams weiter. Außerdem sind wir gerne bereit, eine gegenseitige Vertraulichkeitsvereinbarung sowie ein Datenschutzdokument zu unterzeichnen, um Ihrem Unternehmen zu versichern, dass diese Daten in einer gesperrten, sicheren Serverumgebung streng kontrolliert werden. Außerdem handelt es sich bei den freigegebenen Daten lediglich um Transaktionscodes und Volumendaten. Die zur Verfügung gestellten Daten enthalten keine vertraulichen Informationen wie Mitarbeiterkennungen, Sozialversicherungsdaten, Gehaltsabrechnungsdaten und/oder spezifische Daten aus den Bereichen Rechnungswesen, Produktion oder Lieferkette.