Finanzielle Auswirkungen

Wie beschleunigt Winshuttle meinen Return-On-Investment für SAP?

Produktivität

Kostentreiber Nr. 1

Produktivität, die durch einen verbesserten Output und eine bessere Datenqualität gemessen wird, wird direkt durch die Implementierung der SAP-Transaktionen und -Prozesse mit Winshuttle beeinflusst. Durch die Ausnutzung detaillierter Transaktionskennzahlen in Winshuttle können unsere Kunden die gesparten Sekunden und die verarbeiteten Datensätze für jede SAP-Transaktion nachvollziehen. Die Daten, in Kombination mit der Aufzeichnungszeit, die für eine typische Transaktion mittels der SAP GUI notwendig ist, liefern eine harte Kennzahl, die als Basis für die Einschätzung der Kosteneinsparungen und Kapazitätsgewinne mit Winshuttle dient. Einfach ausgedrückt ist Produktivität die Differenz (in gesparten Sekunden) zwischen einem typischen SAP GUI-Prozess und einer äquivalenten Winshuttle Prozessausführung.  (z. B. MM02 – Material ändern) Die Produktivität ist außerdem abhängig von der Anzahl der potenziellen SAP-Anwender in Ihrem Unternehmen.

Entwicklung

Kostentreiber Nr. 2

Die Entwicklungskosten sind die Differenz zwischen den erforderlichen Stunden für die Entwicklung eines LSMW-Skripts und der Implementierung des gleichen Skripts mithilfe des einfachen „Aufzeichnen – Zuordnen – Ausführen“-Prozesses der Winshuttle Authoring-Programme. Ausgehend von umfangreichen Kundeninterviews bewegen sich die Einsparungen zwischen 4.000 und 10.000 USD pro „Skript“. Erwähnenswert ist außerdem, dass sich die Aufwendungen für SAP ABAP-, BASIS- und WORKFLOW-Experten auf 150 bis 350 USD pro Stunde belaufen können. Bei typischen jährlichen IT-LSMW-Anforderungen von 20 bis 100 SAP-Datenpflege/LSMW Anforderungen pro Jahr, ist leicht zu erkennen, dass die Kosten von 200.000 bis zu gut einigen Millionen Dollar reichen können. Das umfasst sowohl die IT-Programmierer als auch die Ausgaben für die Infrastruktur. Berücksichtigen Sie schließlich andere Projektkosten der Anwendungsentwicklung, wie beispielsweise den Aufbau eines Selbstzugriffportals für Mitarbeiter mit SharePoint oder die Erstellung einer mobilen Zeiterfassungsanwendung – und ähnliche Kosteneinsparungen in der gleichen Größenordnung existieren für eine breite Palette von SAP-Prozessen, die die Winshuttles ERP-Usability-Plattform einsetzen.

Implementierung

Kostentreiber Nr. 3

Durch den reduzierten Zeitaufwand für die Tests der SAP-Prozessverbesserungen, die Qualitätssicherung und die Benutzerakzeptanz, ist die Implementierung ein weiterer Bereich, bei dem durch die Winshuttle Usability-Plattform signifikante Kosteneinsparungen erzielt werden können. Umfragen bei Anwendern haben ergeben, dass ein hoher Grad an Benutzerakzeptanz (aufgrund der verbesserten Benutzerfreundlichkeit der Prozesse) den allgemeinen Einsatz der SAP-Module signifikant erhöht. Ergebnisse aus zahlreichen Diskussionen mit Winshuttle Kunden zeigen, dass die Implementierungskosten zwischen 1 % und 10 % der Softwarelizenzkosten liegen. Im Vergleich dazu liegen die Kosten einer SAP GUI-Implementierung zwischen 100 % und 300 % der Softwarelizenzkosten … das ist ein messbarer und bedeutender Unterschied.

Schulungen

Kostentreiber Nr. 4

Die signifikante Reduzierung Ihrer Kosten für Einführungs- und Weiterbildungstrainings für SAP-Anwender ist ein weiteres Nebenprodukt des strategischen Übergangs zur ERP-Usability-Plattform. Zwischen 4 und 40 eingesparte Schulungsstunden pro Jahr und Anwender sowie eine signifikante Reduzierung der Kosten für Schulungspersonal und Equipment sind signifikante Vorteile. In Verbindung mit den Schulungen ergibt sich eine erhebliche Reduzierung der Kosten für Programmierertrainings sowohl hinsichtlich der Anforderungen der ABAP-, BASIS- und Workflowschulungen als auch der laufenden Kosten für den Erhalt der Qualifikationen und um bei den täglichen Aktualisierungen, Workshops und SDN-Überwachungen auf dem Laufenden zu bleiben.  Die jährlich eingesparten Schulungsstunden pro Anwender variieren zwischen 8 und 80 Stunden. Bei Entwicklern können sich die laufenden Schulungen und kontinuierlichen Aktualisierungen auf 40 bis 160 Stunden pro Jahr belaufen.

Support

Kostentreiber Nr. 5

Support-Desks und zentrale Serviceteams, die die SAP-Anwender unterstützen, werden von den Unterschieden und den Lernprozessen, die die SAP GUI-basierten Lösungen erfordern, beeinflusst. Einprägsamkeit und Erlernbarkeit sind zentrale Usability-Funktionen, die durch den Einsatz der ERP Usability-Plattform enorm verbessert werden. Dieser Kostenfaktor wird mittels des Unterschieds zwischen dem laufenden Support, der für Winshuttle und ähnliche SAP GUI-Prozesse erforderlich ist, errechnet. Ein weiterer Faktor sind die eingesparten Minuten für Support-Calls, die zwischen 5 und 30 Minuten dauern und bei 5-20 % Ihrer SAP-Transaktionen auftreten können. Letzteres hängt von der Frequenz und der Komplexität der SAP-Transaktionen ab.

Infrastrukturnutzung

Kostentreiber Nr. 6

Unternehmen ergeben weltweit grosse Summen für Computing-Infrastruktur, Hardware, Software, Netzwerke, Service- und Überwachung aus, um ihre SAP-Systemleistung zu optimieren. Dadurch, dass die ERP-Usability-Plattform über die bestehende Infrastruktur gelegt wird, wird eine breite Palette von Anwendungen zur SAP-Datenpflege, -migration, -integration, -eingabe, und -abfrage beschleunigt. Gleichzeitig erweitern sich die Zugriffsmöglichkeiten für alle Anwender in einem Unternehmen. Die Möglichkeit, den richtigen Anwendern zur richtigen Zeit die richtigen Daten zur Verfügung zu stellen, ermöglicht einen hohen Grad an Datenintegrität und liefert die notwendigen Erkenntnisse, um „just-in-time“ Unternehmensentscheidungen treffen zu können.

Wieviel können Sie Dank Winshuttle im SAP-Bereich einsparen? Finden Sie es heraus!

FAQs

Mein Unternehmen sieht die SAP-Produktivität und auch die SAP „Usability“ als einen weichen Kostenfaktor an, der schwierig zu messen und nachzuhalten ist. Wie kann Winshuttle diese harten Kostenkennzahlen für Produktivität und allgemeine Usability zur Verfügung stellen?
Einfach ausgedrückt wurde Winshuttle von unten nach oben entwickelt, um die SAP-Prozesse zu verbessern und diese Prozesse mittels Aufzeichnung der Zeiten für die SAP GUI-Prozesse und die entsprechenden Winshuttle Prozesse nachzuverfolgen. Durch die Erhebung dieser Befunde hat Winshuttle eine Datenbank mit Millionen von verarbeiteten SAP-Datensätzen erstellt, um so SAP Usability Benchmarks für Branchen zu etablieren. Diese geben Aufschluss darüber, welche Zeiteinsparungen durch die Verarbeitung von Unternehmensdaten mittels Winshuttle im Vergleich zur SAP GUI möglich sind. Dieser Fortschritt bei der Usability-Überwachung mittels des Winshuttle Business Value Assessment Programms ermöglicht Unternehmen auf der ganzen Welt, ihre Geschäftsprozesse und letzten Endes die Rentabilität ihrer SAP-Investition zu optimieren.