Blogger profile

Clinton Jones

The Winshuttle blog is written by professional thought leaders who are dedicated to providing content on a variety of topics, including industry news, best practices, software updates, continued education, tips and techniques, and much more.

30. November 2016 ·

Was bedeutet die S/4 HANA-Zertifizierung von Winshuttle für Sie?

Wir freuen uns, für Winshuttle Studio die zertifizierte SAP S/4 HANA-Integration bekannt geben zu können! Dies ist ein wichtiger Schritt nicht nur für unsere Kunden, sondern für die gesamte SAP-Community. Falls Ihr Unternehmen auf S/4 HANA umsteigen oder ein S/4 HANA-ERP implementieren will, haben Sie dank der Zertifizierung jetzt die Gewissheit, dass Winshuttle Studio auch mit dieser neuen Generation des SAP-ERP zuverlässig funktioniert. Sie hatten vielleicht schon vor Kurzem in unserer Pressemitteilung gelesen, dass unsere eigenen Tests mit diversen S/4-Versionen erfolgreich waren. Mit der offiziellen Zertifizierung durch SAP können wir nun bestätigen, dass Studio und das Winshuttle Function Module die Anforderungen… Mehr lesen

07. Juli 2016 ·

Vorteile der Automatisierung von SAP-Sachkontobuchungen

Die meisten Finanzabteilungen kennen das: Anfragen erreichen sie in den unterschiedlichsten Formaten, sodass bei der Vorbereitung der Dokumente für die Dateneingabe ganz verschiedene Herangehensweisen erforderlich sind. In unserem VLOG erläutern wir Ihnen den herkömmlichen manuellen Prozess für Sachkontobuchungen und zeige auf, wie Ihre Abteilung von der Umstellung auf Winshuttle Journal Entry profitieren kann. Wir möchten über den Prozess der manuellen Sachkontobuchung sprechen, wie ihn viele Kunden – vielleicht auch Sie – anwenden, und mit dem Winshuttle-Ansatz vergleichen. Zunächst einmal: Wie sieht die manuelle Sachkontobuchung im Regelfall aus? Journale können beispielsweise über E-Mail-Anhänge eingereicht werden. Per E-Mail werden sie an eine… Mehr lesen

26. März 2015 ·

Die richtigen Leistungskennzahlen (KPI) für Ihr Finanzwesen

Finanzabteilungen bemühen sich verstärkt darum, eine wichtige Rolle bei strategischen Entscheidungen im Unternehmen zu übernehmen. Das Umfeld dafür ist günstig, denn schließlich besteht ständiger Bedarf an wirtschaftlich aussagekräftigen und präzisen Analysen zur Finanzlage. Bessere, detailliertere Analysen von qualifizierten Mitarbeitern sind ein strategischer Vorteil für Unternehmen – besonders in ökonomisch schwierigen Zeiten. Ohne die richtigen Kennzahlen zu kennen, können Finanzabteilungen allerdings von größerer Bedeutung nur träumen. Effizienteres Benchmarking dank KPIs Finanzabteilungen messen und vergleichen Effizienz und Effektivität schon länger anhand von Leistungskennzahlen (Key Performance Indicators, KPIs). KPIs müssen aber auch belegen können, ob eine Finanzabteilung die allgemeine Geschäftsstrategie verinnerlicht hat und sie… Mehr lesen

09. März 2015 ·

Workflow-Entwicklung: Gründe, über den SAP-Tellerrand hinauszuschauen

Wenn Workflows abseits von SAP erstellt werden, vermutet man dahinter oft das Bemühen, keine SAP-Lizenzen kaufen zu müssen. Doch das ist oft gar nicht der wahre Grund. Tatsächlich gibt es viele Gründe, Workflows nicht in SAP zu erstellen, und sie fallen in die vier Hauptkategorien Anwender, Daten, Unternehmen und Entwicklung. Nehmen wir das Beispiel einer Bestellanforderung. Oft hängt es von den Prozessbeteiligten ab, ob ein solcher Workflow in SAP entwickelt wird oder nicht. Ich führe häufig das Beispiel an, dass die Arbeitsprozesse bestimmter Mitarbeiter – zum Beispiel Empfangs- oder Fertigungspersonal – von Verbrauchsgütern bestimmt sind. Ob dies nun Bürobedarf oder Reinigungsmittel sind,… Mehr lesen