Winshuttle Blog

Erhalten Sie Neuigkeiten rund um Winshuttle Themen die Sie interessieren.

04. Oktober 2019 · Jeanette Mifsud

Die Top 10 Herausforderungen im Umgang mit SAP-Kundenstammdaten und wie man sie löst.

Da Winshuttle es Business Teams ermöglicht, ihre Daten selbst zu verwalten, erfahren wir oft aus erster Hand, wie sich die täglichen Herausforderungen des Datenmanagements und der Prozessautomatisierung auf Unternehmen auswirken können. Das Anlegen und Aktualisieren von SAP-Kundenstammdatensätzen sind gute Beispiele dafür, wie langsame, manuelle Prozesse oder qualitativ schlechte Daten zu Verzögerungen bei der Auftragsabwicklung oder einer Vielzahl anderer nachgelagerter Aufgaben führen können. Zu den zehn wichtigsten Herausforderungen im Bereich der Kundenstammdaten, denen sich die meisten Unternehmen gegenübersehen, gehören zum Beispiel: Langsame, manuelle Erstellung und Aktualisierung von Prozessen Doppelte Kundendatensätze Nichteinhaltung von Geschäftsprozessen und Regeln Fehlende Kundendaten Nicht standardisierte, qualitativ schlechte... Mehr lesen

19. Juni 2019 · Kristian Kalsing

Die Bedeutung von SAP-spezifischen RPA-Fähigkeiten

Auch in diesem Jahr war RPA wieder ein heißes Thema auf der SAPPHIRE in Orlando. Winshuttle hatte eine sehr gut besuchte Session zum Thema RPA sowie viele interessante Gespräche. Es ist offensichtlich, dass große Unternehmen bereits auf dem RPA-Pfad sind und die meisten in eine der bekannten generischen Plattformen investiert haben. Immer mehr Unternehmen kommen jedoch auch zu dem Schluss, dass ein generisches RPA-Tool nicht alle Unternehmensanforderungen an die Desktop-Automatisierung erfüllen wird. Zunehmend entdecken RPA-Teams Anwendungsfälle, in denen spezielle RPA-Funktionen das Angebot der generischen Tools ergänzen können. Ein Beispiel ist das gestiegene Interesse an den Tools von Winshuttle im Rahmen... Mehr lesen

19. Juni 2019 · Kristen Mery

SAP-Produktdaten – Es geht um mehr als nur um Materialien

Wenn Sie Ihre Produktion mit einem SAP-System betreiben, wissen Sie, dass hinter jedem Produkt ein Berg von Stammdaten steckt. Aber es geht um mehr als nur um Materialien. Und obwohl Materialien das größte und komplexeste Datenobjekt in der Fertigung sind, sind sie nicht die einzigen Daten, die Sie benötigen, um sie zu erstellen und zu verwalten – weit entfernt davon. Je nachdem, ob Ihre Materialien hergestellt oder gekauft werden, benötigen Sie auch Daten wie BoMs, Arbeitspläne & Rezepte, Lieferanten, Orderbücher, Kalkulationen, Preiskonditionen sowie andere. Typische SAP-Datenobjekte im Fertigungsprozess Die Erstellung und Pflege all dieser Daten ist eine echte Herausforderung für... Mehr lesen

26. Oktober 2017 · Monika Pletschke

Best Practices für New Product Introductions (NPIs): Bedingtes Routing im Workflow – abhängig vom Materialprofil Aufgaben setzen oder überspringen

Jeder, der schon mit dem SAP-Materialstamm gearbeitet hat, weiß, wie komplex dieses Objektkonstrukt ist. Nicht nur, dass es viele Masken gibt, es sind zusätzlich verschiedene Fachbereiche dafür zuständig, diese zu pflegen. Fügen Sie mehrere Materialarten hinzu, entsteht weitere Komplexität, da nicht alle Masken relevant für alle Materialarten sind. Dieser Blog zeigt Ihnen, wie man dieses Problem mit dem Winshuttle Composer elegant lösen kann. Unsere Workflow-Lösung steuert den Anlageprozess für Materialdaten so, dass nur die Ansichten zu pflegen sind, die für ein gewisses Materialprofil vordefiniert sind. Dazu verwenden wir eine SharePoint-Liste, die die Materialprofile und benötigten Masken definiert: Hier einige Beispiele... Mehr lesen

26. Oktober 2017 · Monika Pletschke

Best Practices für New Product Introductions (NPIs): Anlage von Materialdaten nach Vorlage

Ein häufiger Anwendungsfall bei Artikel-Einführungsprozessen (New Product Introductions = NPIs) ist die Anlage von Materialien nach einer Vorlage. Hierfür werden Werte nach Standards vorbelegt. Dies verhindert fehlerhafte Eingaben und ist deutlich weniger aufwändig. Der Vorteil ist ein schlanker, schnellerer Prozess für die Anlage von Materialstammdaten, der es Ihnen ermöglicht, Ihre Produkte schneller auf den Markt zu bringen. Dieser Artikel zeigt, wie man einen Anlageprozess nach Vorlage mit dem Winshuttle Composer erstellen kann. Es wird vorausgesetzt, dass Sie mit dem Winshuttle Composer vertraut sind. Die Lösung, die wir bauen wollen, sieht in etwa so aus: In diesem Webformular wählt der Anwender... Mehr lesen

16. August 2017 · Jorge Ruiz

Die effektive Nutzung von SAP S/4HANA für Unternehmen

Mehr als 1.700 Unternehmen planen den Umstieg auf SAP S/4HANA und sehen sich deshalb damit konfrontiert, riesige Datenmengen aus Altsystemen migrieren zu müssen. Dies erhöht natürlich den Bedarf an einfachen, effektiven Lösungen zur Bewältigung dieser Aufgabe. SAP hat sich bei der Vision seiner künftigen Produkte voll und ganz dem Konzept des postmodernen ERP verschrieben, also der Abkehr von einer Strategie, die auf einem einzelnen System von einem einzigen Anbieter beruht. Stattdessen sollen die am besten geeigneten (meist cloudbasierten) Lösungen zur Ergänzung des ERP-Systems zum Einsatz kommen. Dementsprechend stellt S/4HANA den Kern für alle datengesteuerten Prozesse dar, der von cloudbasierten Systemen,... Mehr lesen

30. November 2016 · Clinton Jones

Was bedeutet die S/4 HANA-Zertifizierung von Winshuttle für Sie?

Wir freuen uns, für Winshuttle Studio die zertifizierte SAP S/4 HANA-Integration bekannt geben zu können! Dies ist ein wichtiger Schritt nicht nur für unsere Kunden, sondern für die gesamte SAP-Community. Falls Ihr Unternehmen auf S/4 HANA umsteigen oder ein S/4 HANA-ERP implementieren will, haben Sie dank der Zertifizierung jetzt die Gewissheit, dass Winshuttle Studio auch mit dieser neuen Generation des SAP-ERP zuverlässig funktioniert. Sie hatten vielleicht schon vor Kurzem in unserer Pressemitteilung gelesen, dass unsere eigenen Tests mit diversen S/4-Versionen erfolgreich waren. Mit der offiziellen Zertifizierung durch SAP können wir nun bestätigen, dass Studio und das Winshuttle Function Module die Anforderungen... Mehr lesen

07. Juli 2016 · Clinton Jones

Vorteile der Automatisierung von SAP-Sachkontobuchungen

Die meisten Finanzabteilungen kennen das: Anfragen erreichen sie in den unterschiedlichsten Formaten, sodass bei der Vorbereitung der Dokumente für die Dateneingabe ganz verschiedene Herangehensweisen erforderlich sind. In unserem VLOG erläutern wir Ihnen den herkömmlichen manuellen Prozess für Sachkontobuchungen und zeige auf, wie Ihre Abteilung von der Umstellung auf Winshuttle Journal Entry profitieren kann. Wir möchten über den Prozess der manuellen Sachkontobuchung sprechen, wie ihn viele Kunden – vielleicht auch Sie – anwenden, und mit dem Winshuttle-Ansatz vergleichen. Zunächst einmal: Wie sieht die manuelle Sachkontobuchung im Regelfall aus? Journale können beispielsweise über E-Mail-Anhänge eingereicht werden. Per E-Mail werden sie an eine... Mehr lesen

07. Juli 2016 · Andreas Heinz

Das geht wirklich? Daten aus Sharepoint basiertem Workflow per Knopfdruck nach SAP? Ohne Programmierung?

Bei unseren Roadshows und Kundenterminen stellen wir immer wieder fest, für welche Begeisterung die Möglichkeit einer programmierfreien Integration von Sharepoint und SAP sorgt. Abteilungsübergreifende Prozesse auf die wir in diesem Zusammenhang häufig angesprochen werden, sind z.B.: Stammdaten über mehrere Abteilungen einsammeln und per Knopfdruck nach SAP buchen BANFen im Webformular erfassen und nach einem Freigabeprozeß in SAP anlegen Urlaubsanträge, Reisekostenabrechnungen oder ESS Prozesse über Sharepoint Seiten starten und ohne manuelle Übernahme direkt in SAP verbuchen Die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden, da die Grundlage für die SAP – Sharepoint Integration auf Basis der patentierten Winshuttle Technologie eine einfache Transaktionsaufzeichnung ist.... Mehr lesen

30. Juni 2016 · Monika Pletschke

Winshuttle für Datenmigration

Fast alle SAP Projekte, ob neue Implementierungen, Konsolidierungen oder Roll-outs haben zur Folge dass eine Daten Migration ausgeführt werden muss. Die meisten dieser Projekte werden von Beraterfirmen begleitet und unterstützt. Ich habe selbst 15 Jahre als Berater in diversen SAP Projekten mitgewirkt. Trotz umfangreicher Erfahrung der Berater, habe ich immer wieder beobachtet, dass Migrationen selten ohne Schwierigkeiten und Komplikationen verlaufen. Wieso? Es gibt mehrfache Gründe. In diesem Blog untersuche ich die Trennung der Aufgaben und der daraus resultierenden Schwierigkeiten im Umgang mit fehlerhaften  Daten. Die Verantwortung ist meistens geteilt: Die Beratungsfirma übernimmt die Verantwortung für die Lade-programme (inbound) ins SAP System.... Mehr lesen