Unsere Verfügbarkeit während der COVID-19 Pandemie

Von Brian Berg am 23. März 2020

Danke für Ihre Loyalität und Ihr Vertrauen in Winshuttle in diesen unsicheren Zeiten. Wir beobachten die Entwicklungen und Umstände rund um den COVID-19-Ausbruch kontinuierlich und arbeiten ständig an Lösungen, um für Sie erreichbar zu sein.Höchste Priorität hat es für uns, die Gesundheit und Sicherheit unserer Kollegen und deren Familien, Kunden und Zulieferer sicherzustellen und dabei gleichzeitig unsere Serviceversprechen zu erfüllen.

Alle Winshuttle-Mitarbeiter sind auf das Arbeiten im Home Office vorbereitet. Alle Mitarbeiter sind mit einem Laptop ausgestattet und nutzen verschiedene Cloud-basierte Kommunikations- und Produktivitätsdienste, um einen ununterbrochenen Betrieb zu gewährleisten. Für die interne Kommunikation verfügen wir über redundante globale VPN-Zugangspunkte, um so den laufenden Zugriff auf unsere Ressourcen gewährleisten zu können.

Für den Fall, dass sich die Situation in Bezug auf das Corona Virus verschlechtert, haben wir robuste Eskalationspläne für die Kommunikation und die Business-Continuity erstellt, die bereits erprobt sind. Wir haben die Möglichkeiten getestet, wenn unsere Mitarbeiter von zu Hause arbeiten und unser Management-Team hat eine Übersicht über alle Vorgänge.

Wir sitzen alle in einem Boot.

Im Detail heißt das, dass das Supportangebot für unsere Kunden derzeit nicht beeinträchtigt ist – unsere Teams sind voll besetzt. Wie Sie vielleicht wissen, haben wir in den letzten drei Jahren unsere geografischen Kundensupport-Teams, Prozesse und Systeme konsolidiert, um uns auf Situationen vorzubereiten, in denen eine Region aufgrund unvorhergesehener Ereignisse nicht erreichbar ist.

Unser Support-Team sitzt an 3 verschiedenen Standorten: Seattle WA, USA; London, Großbritannien und Chandigarh, Indien. Alle drei Standorte nutzen dieselben Cloud-basierten Systeme für Telefonie und Supportanfragen, mit gemeinsamen Prozessen und Verfahren. Wenn also eine bestimmte Person aufgrund von Krankheit ausfällt, haben die anderen Teammitglieder Zugang zu dem Fall und können mit begrenzten Unterbrechungen weiterarbeiten.

Die Mitglieder unseres Support-Teams sind in den letzten Wochen dazu übergegangen, remote zu arbeiten und wir sind überzeugt, dass wir gut aufgestellt sind, um Ihnen in diesen schwierigen Zeiten die bestmögliche Unterstützung zu bieten.

Dies ist eine Zeit mit großen Herausforderungen, da sich die Umstände schnell ändern. Wir sind zuversichtlich, dass wir Sie während der gesamten Zeit der Ungewissheit unterstützen können und Sie sich auf unseren Support verlassen können.

Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie weitere Informationen über die Schritte wünschen, die wir zur Unterstützung unserer Kunden und Mitarbeiter unternehmen.

 

Bitte richten Sie spezifische Fragen oder Bedenken direkt an mich unter brian.berg@winshuttle.com.

Wir danken Ihnen für Ihre anhaltende Unterstützung und bitten Sie, auf sich zu achten!

 

Brian Berg
VP of Customer Services, Winshuttle

Über den Autor

Brian Berg

Brian Berg ist bei Winshuttle für die Global Services Teams verantwortlich. Dies umfasst die Professional Services, den Bereich Training und das Customer Support Team. Die Teams sind in Amerika, in EMEA und im asiatisch/pazifischen Raum zu finden. Vor seiner Position bei Winshuttle war Brian Berg in verschiedenen Führungspositionen tätig, zum Beispiel als VP of Operations bei 4th Source, als VP of Services (Support, Professional Services und Training) bei Vertafore und als VP of Professional Services bei Oracle. Brian Berg verfügt über 20 Jahre Führungserfahrung in schnellwachsenden Service-Teams und in sich entwickelnden Service-Umgebungen. Er konnte stets eine wachsende Kundenzufriedenheit und eine steigende Profitabilität der Service Teams erzielen.