Winshuttle empfiehlt CIOs, Chancen aus der Schatten-IT zu nutzen

In vielen Unternehmen übernehmen Lösungen aus der Schatten-IT eine wichtige Rolle im Ablauf der Geschäftsprozesse. Von Mitarbeitern ins Unternehmen gebrachte Soft- und Hardware unterliegt nicht der Kontrolle der IT – sie stellt damit ein hohes Sicherheitsrisiko dar und umgeht die Compliance-Regeln. Trotzdem empfiehlt Winshuttle, die zahlreichen Formen der Schatten-IT nicht zu bekämpfen, sondern deren Potential und Innovationskraft zu nutzen. Mit Hilfe der Lösungen von Winshuttle können IT-Abteilungen die Schatten-IT in die offizielle Infrastruktur integrieren.
München – 26. November 2015 – Die Schatten-IT breitet sich in Unternehmen immer weiter aus. Mitarbeiter nutzen von der IT-Abteilung nicht autorisierte Dienste und Applikationen sowie private Hardware, um geschäftliche Anforderungen zu lösen – Aufgaben, für welche die IT-Abteilung keine entsprechenden Services bereitstellt oder deren Entwicklung zu lange dauert.

Fast jeder CIO muss sich heute mit den Auswirkungen der Schatten-IT auseinandersetzen. Gartner empfiehlt IT-Abteilungen daher, sich umfassender mit den Anforderungen aus den Geschäftsprozessen zu beschäftigen. Das schafft die Basis für die Nutzung der Innovationsmöglichkeiten und Flexibilität der Schatten-IT sowie deren Integration in die offizielle Infrastruktur der Unternehmen.

„Es ist an der Zeit, dass IT-Organisationen ihr Verhältnis zur Schatten-IT überdenken“, sagt Ralph Weiß, für den deutschsprachigen Raum zuständiger Sales Director bei Winshuttle. „Um Lösungen zu finden, die für die Anwender und die IT funktionieren, muss zunächst das Verständnis für die Gründe der Schatten-IT entwickelt werden. Unsere Lean Data Management Solutions haben bewiesen, dass sie erfolgreich zu einer Zusammenarbeit zwischen Anwendern und IT beitragen.“
Mit den Lösungen von Winshuttle werden die Strukturen der Schatten-IT in die offizielle IT-Umgebung integriert. Dies ermöglicht, die Geschäftsanforderungen zu erfüllen sowie die Geschäftsprozesse kontinuierlich zu verbessern und gleichzeitig die strikte Einhaltung der Regeln für die SAP-Sicherheit und -Compliance zu gewährleisten.

Mehr Vertrauen, mehr Transparenz
Aufbauend auf bestehenden ERP- und Microsoft-Implementierungen ermöglicht Winshuttle Lösungen, deren Entwicklung nur noch wenige Wochen erfordert – nicht mehr wie bisher mehrere Monate.

Dank dieser schnell umsetzbaren Lean Data Management-Anwendungen sind IT-Abteilungen in der Lage, dem ständig wachsenden Datenaufkommen zu begegnen. Sie stärken damit das Vertrauen der Mitarbeiter in die IT und erhöhen die Transparenz der Prozesse. Zudem kann die IT eine strategischere Rolle innerhalb des Unternehmens einnehmen.
Mehr Informationen zu diesem Thema und ein Video mit „Geständnissen“ aus der Schatten-IT bietet die Homepage von Winshuttle: www.winshuttle-software.de
Als Teil der Schatten-IT Kampagne wurde auch ein Wettbewerb ins Leben gerufen. Wer bereits Erfahrungen mit der Schatten-IT gemacht hat, kann seine Erlebnisse kurz beschreiben und hat die Chance, damit eine trendige Videokamera von GoPro zu gewinnen. Für die Teilnahme muss nur eine kurze Story an schatten.IT@winshuttle.com gesandt werden – Einsendeschluss ist der 15. Dezember 2015.


Über Winshuttle

Winshuttle bietet Unternehmen Lean Data Management Lösungen für SAP ERP und Salesforce in Verbindung mit Excel und webbasierten Workflows an. Die Lösungen von Winshuttle werden im Mittelstand und in Großunternehmen schwerpunktmäßig in den Unternehmensbereichen Finanzen, Stammdatenmanagement, Einkauf, Vertrieb und Personal eingesetzt. Die Lean Data Management Lösungen vereinfachen die Datenerfassung und -validierung sowie den automatisierten Transfer von Daten zwischen dem ERP System und Excel beziehungsweise Webformularen. Durch den effizienteren Umgang mit Daten und die signifikante Verbesserung der Datenqualität erzielen Unternehmen messbare direkte und indirekte Einsparungen – auf Grund der Tragweite – häufig in Millionenhöhe.

Winshuttle Lösungen steigern die Effizienz von getätigten und zukünftigen Investitionen in SAP ERP ohne dabei Kompromisse bei Sicherheit und Kontrolle einzugehen.

Gegründet im Jahre 2003 unterhält das in Bothell (USA) ansässige Unternehmen Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Indien. Winshuttle betreut Kunden aus mehr als 25 Branchen in 70 Ländern. Das mehrfach ausgezeichnete Unternehmen ist zertifizierter Partner von SAP und Microsoft.

Weitere Informationen zur Winshuttle-Plattform für das Lean Data Management stehen unter https://www.winshuttle-software.de/lean-data-management/ zur Verfügung.

Pressekontakt

Sandra Ratayczak
+49 (89) 444580 213