Winshuttle Journal Entry

SAP-Journalbuchungen optimieren

Produktdemo ansehen

Journalbuchungen direkt aus Excel in SAP vornehmen

Ein Tool für alle Journalbuchungs-Aktivitäten in SAP

Bessere Compliance bei Finanzrevisionen

Vereinfachter Buchungsprozess dank Excel

Winshuttles SAP Journal Entry verringert den Aufwand der Dateneingabe, denn damit entfallen monotone und zeitraubende Aufgaben wie das Abschreiben oder Kopieren von Daten aus Vorsystemen wie Microsoft Excel. Doppelarbeit bei der Dateneingabe gehört der Vergangenheit an. So kann die Finanzabteilung ihre Periodenabschlüsse schneller erstellen und Geschäftsprozesse in der Haupt-, Kreditioren- und Debitorenbuchhaltung optimieren.

Demo für Journal Entry ansehen

Winshuttle Journal Entry

Warum sollten Sie das Produkt ansehen?

Winshuttle for Journal Entry vereinfacht und automatisiert die manuelle Dateneingabe in SAP für Aufgaben im Finanz- und Rechnungswesen – technische Spezialkenntnisse sind nicht erforderlich. Mit dieser Lösung erhöhen Sie die Datenqualität und erreichen eine korrekte Finanzberichterstattung sowie eine verbesserte Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen. Winshuttle Journal Entry ermöglicht es Finanzabteilungen, interne Kontrollmechanismen einzusetzen, die Kosten für SAP-Schulungen zu reduzieren und die Dateneingabe für schnellere und fundiertere Entscheidungen zu beschleunigen.

Was kann das Produkt?

Mit Winshuttle Journal Entry können Sie Daten direkt über Excel in SAP buchen, ohne den entsprechenden SAP-Transaktionsbildschirm öffnen zu müssen. Journalbuchungen im Hauptbuch sowie in der Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung lassen sich ganz einfach vorerfassen oder durchführen und Rechnungsabgrenzungsposten für ein späteres Storno buchen. Außerdem simuliert dieses Produkt auch Buchungen und validiert Daten in Echtzeit, bevor sie in SAP hochgeladen werden.

Winshuttle Journal Entry ist schnell bereitgestellt und einfach zu bedienen. Zuverlässige Funktionen sorgen dafür, dass SAP-Sicherheitsprofile und -Prozesse eingehalten werden.

Erstellen Sie Journale in SAP manuell, ohne Transaktionen aufzuzeichnen

Erstellen Sie Journale in SAP manuell, ohne Transaktionen aufzuzeichnen

Vorteile von Journal Entry:

  • Nahtlose Integration mit S/4 HANA Simple Finance
  • Vereinfachte Journalbuchungen dank vorgefertigter und anpassbarer Excel-Vorlagen
  • Installation per Excel-Add-in ohne ABAP
  • Zusammenarbeit mit Workflow-Genehmigungen, für mehrstufige Freigaben
  • Simulation von SAP-Buchungen vor der Weiterleitung
  • Echtzeitvalidierung von Online- und Offline-Daten
  • Erstellung von Verknüpfungen zu vorerfassten und gebuchten Dokumenten nach der Vorerfassung/Buchung für weitere Abfragen
  • Direktes Anhängen von unterstützenden Dokumenten an Journalbuchungen
  • Spezielle Buchungs- und Vorerfassungsoptionen für:
    • Buchung in mehreren Buchungskreisen
    • Buchungen in Fremdwährungen
    • Rentabilitätsberechnungen (CO-PA)
    • Rechnungsabgrenzungsposten

Mit Winshuttle gehören folgende Herausforderungen von SAP Journal Entry der Vergangenheit an:

  • Manuelle Genehmigungsprozesse für Journalbuchungen
  • Überwachung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften bei Audits (SOX, IFRS u. v. m.)
  • Kontrolle der Datenqualität
  • Wiederkehrende Ereignisse und Buchungen
  • Eingabe und Replikation einer großen Anzahl von Transaktionsdaten aus verschiedenen Nebenbuchhaltungssystemen
  • Verzögerungen bei periodischen Abschlüsse und Berichtszyklen
  • Technische Einschränkungen durch die SAP-Transaktion (999 Zeilen)

Anpassung von Werten mit Journal Entry

Anpassung von Werten mit Journal Entry

Journal Entry posted

Journal Entry posted

Wie funktioniert es?

Nach der Installation von Journal Entry wird das Tool als Registerkarte in Microsoft Excel angezeigt. Über die Verifizierung einer Cloud-basierten oder On-Premise-Lizenz wird Ihre Anwenderrolle verifiziert und Sie erhalten schnell und einfach Zugriff.

Autorisierte Anwender können sofort aus verschiedenen vorhandenen Vorlagen auswählen, die die wichtigsten Szenarien für Buchungen im Hauptbuch, der Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung sowie Rechnungsabgrenzungsposten abdecken.

Ausführende Anwender, die die Vorlagen zur Vorerfassung und Buchung von Einträgen verwenden, können ebenso die Buchung von Rechnungsabgrenzungsposten in SAP für spätere Storni planen.

Per Klick auf eine Vorlage wird ein Basissatz mit Feldern angezeigt, die zu den bereits vorhandenen hinzugefügt werden können. Sie müssen nur die Excel-Vorlage mit Daten ausfüllen und diese validieren oder in SAP simulieren.

Direkt aus Excel heraus können Sie die Dokumentennummer verlinken, um die Dokumente bei Bedarf in der SAP-Oberfläche aufzurufen. Die Anpassung der Vorlagen erfolgt einfach über das Aktivieren und Deaktivieren von Feldern.

FAQs

Welche SAP-Transaktionscodes sind mit Winshuttle Journal Entry kompatibel?
Winshuttle for Journal Entry funktioniert mit SAP-Transaktionscodes für die Vorerfassung und Buchung in den Bereichen Kreditoren, Debitoren sowie Rechnungsabgrenzung wie zum Beispiel: FB50, FB60, FB65, FB70, FB75, FV50, FV50L, FV60, FV65, FV70, FV75, FB01L, FB01, FBB1, FB50L, F-02, FBD1, FBS1, F-05, FBV1, F-65, F-43, F-22.
Muss ich zur Nutzung von Journal Entry die Konfiguration meines SAP-Systems ändern?
Nein. Für Journal Entry sind weder ABAP-Komponenten noch Änderungen an der SAP-Systemkonfiguration erforderlich.
Kann ein nicht autorisierter Anwender Buchungen mit Journal Entry vornehmen?
Nein. Bei dieser Lösung muss jeder Anwender seine SAP-Zugangsdaten in Winshuttle eingeben, um Buchungen für Transaktionscodes vorzunehmen, für die er Nutzungsrechte in SAP hat.

Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen von Journal Entry profitieren kann.