Finanzdateneingaben – FB50

Optimieren von Finanzdateneingaben

FB50 automatisieren mit Excel und Transaction

FB50 automatisieren mit Excel und Transaction

Dank Winshuttle kann das Buchhaltungspersonal Journalbelegdokumente in Excel effizienter vorbereiten und validieren und Daten mit nur einem Knopfdruck in SAP parken oder posten.

Ohne Winshuttle ist dieser Prozess zeitaufwendig und ressourcenintensiv und kann doppelt so viel kosten, wenn Mitarbeiter Daten aus Excel in SAP eingeben müssen, auch wenn sie gemeinsame Servicezentren oder ausgelagerte BPO-Dienste verwenden. Die Datenneueingabe vergeudet Ressourcen und kann beim Jahresabschluss zu Verzögerungen führen.

Unabhängig davon, ob die Journale aus ein paar Einzelposten oder komplexen Einträgen mit Profitabilitätssegmentanalyse (CO-PA) und zahlreichen Einzelposten bestehen, können Anwender Winshuttle Kalkulationstabellenvorlagen für ihre jeweiligen Bedürfnisse konfigurieren. Anwender können die Genehmigungsprozesse für Journaldokumente mit SAP-spezifischen Workflows oder in Winshuttle Workflows vereinfachen.

Vorteile bei der Verwendung von Winshuttle zur Eingabe finanzieller Daten

 

Winshuttle Lösungen können den Einzelpostenprozess straffen, wichtige Produktivitätsverbesserungen bewirken und den Zeitraum des Hauptabschlusses verkürzen.

FAQs

Welche Arten von Einzelposten werden von Winshuttle unterstützt?
Winshuttle unterstützt alle Arten von Journaldokumenten, Rückstellungsposten, Stornierungen und Zuweisungen sowie eine Vielfalt an SAP-Transaktionen, einschließlich FB50, FV50, FB01, F-65, F-02 und anderer.
Unterstützt Winshuttle das neue Hauptbuch?
Ja. Winshuttle unterstützt das neue Hauptbuch von SAP ECC6.
Wer kann aus Excel Dokumente in SAP parken oder posten?
Lediglich Anwender mit Zugang zu relevanten Transaktionen können mit Winshuttle Dokumente in SAP parken oder posten. Winshuttle Technologien berücksichtigen alle SAP-Sicherheitsprofile.
Müssen die Validierungsregeln in Excel repliziert werden?
Alle Prüfungen werden live nach Maßgabe der SAP-Regeln vorgenommen und müssen in Excel nicht repliziert werden. Einige Regeln können je nach Erfordernis in Excel repliziert werden.
Wie geht Winshuttle mit Journaldokumenten mit mehr als 999 Einzelposten um?
Mithilfe von Excel-Makros können Anwender große Dokumente in mehrere kleine Dokumente aufteilen, die sie dann alle gleichzeitig mit Winshuttle in SAP eintragen können.
Was geschieht, wenn die Einzelposten Fehler aufweisen? Können Teile des Dokuments veröffentlicht werden?
Winshuttle hat eine Validierungsfunktionalität, die Fehler auf der Einzelpostenebene erkennt und die Einzelposten hervorhebt, die korrigiert werden müssen. Solange nicht alle Kopfzeilen- und Einzelposten vollkommen fehlerfrei sind, wird das Dokument nicht in SAP veröffentlicht.