Erstellen von Stücklisten – CS01

Einfache SAP-Stücklistenerstellung (CS01) mittels Excel

Mit Winshuttle Technologien lassen sich Materialstücklisten (Bills of Materials – BOM) in SAP ganz einfach aus Excel-Tabellen anlegen. Der Anwender erstellt offline eine BOM-Datei in einem ihm vertrauten Tabellenformat. Dabei kann die BOM-Datei mehrere Materialstücklisten enthalten und die Anwender können Listen mit SAP-Materialstammdaten in Excel laden, um nach bestimmten Positionen zu suchen. Mit Winshuttle können die Daten dann vor dem Hochladen in das SAP-System schnell und einfach überprüft werden.

Erhöhte Produktivität

Winshuttle reduziert die Anzahl der Eingabemasken beim Anlegen von BOMs deutlich. Durch die Rationalisierung des Prozesses spart der Anwender Zeit und Fehler bei der Dateneingabe werden vermieden. Mit Winshuttle können Anwender auch Workflows zur Datenerfassung oder zur Freigabe durch Dritte anwenden, bevor sie die Daten in SAP laden.

Vorteile von Winshuttle beim Anlegen von Materialstücklisten:

  • Deutliche Zeit- und Kostenersparnis
  • Weniger fehlerhafte Daten
  • Effizientere und fristgerechte Produktions- und Versandprozesse

FAQs

Wie werden BOMs in SAP gespeichert? Bleiben alle benutzerdefinierten Felder und Validierungsregeln, die wir in SAP eingerichtet haben, erhalten?
Die BOM-Daten werden mit RFCs und BAPIs in SAP gespeichert und alle benutzerdefinierten Felder und Validierungsregeln bleiben erhalten.
Wer kann diese BOMs in SAP anlegen? Werden die Sicherheitsprofile in SAP beachtet?
Winshuttle-Technologien halten sich an die Standard-Sicherheitsprofile von SAP. Wenn ein Anwender keine Berechtigung zum Anlegen von BOMs in SAP hat, kann er den Vorgang auch nicht mit Winshuttle durchführen.
Was passiert, wenn die eingegebenen Daten fehlerhaft sind?
Fehlerhafte Datensätze werden nicht hochgeladen. In der Excel-Datei oder dem entsprechenden Formular werden Fehlermeldungen dazu angezeigt.
Werden Teile einer BOM hochgeladen, wenn einige Positionen Fehler enthalten?
Nein. Die gesamte Materialstückliste muss vollständig fehlerfrei sein, um erfolgreich hochgeladen zu werden.
Mein Prozess zum Anlegen einer BOM enthält nicht nur die Transaktion CS01, sondern auch Folgetransaktionen zur Erweiterung der BOM, zur Erstellung von Informationsdatensätzen und zum Anlegen von Lieferanten usw. Wie geht Winshuttle mit dieser Situation um?
Mit Winshuttle Technologien lassen sich mehrere Transaktionen miteinander verbinden und mit den Daten derselben Excel-Datei bzw. desselben Formulars verknüpfen.